Wie Sie durch die Nutzung von Synergien Zeit und Kosten sparen

  1. Einrichtung und Infrastruktur

    Verwalten Sie alle Managementsysteme in einer Instanz, sparen Sie den Aufwand für die Vorhaltung doppelter Infrastrukturen und rüsten Sie alle HiScout Module beliebig in den Mandanten nach. Die zentrale Einrichtung von Berechtigungen und Mandanten minimiert den Aufwand je Modul.

  2. Einheitliches Look & Feel

    Alle Managementsysteme verwenden gleiche Benutzeroberflächen und Bedienungstools, beispielsweise den HiScout Questionnaire zur Erleichterung der Datenerhebung oder den HiScout DocGen für individuelle Auswertungen und Berichte. Themenübergreifend agierende Sicherheits- und IT-Verantwortliche finden sich in neuen Modulen sofort zurecht und müssen in ihrem Arbeitsalltag nicht ständig zwischen verschiedenen Systemen wechseln.

  3. Datenerhebung und Strukturanalyse

    Die in einem Modul erhobenen oder importierten Daten können durchgängig in anderen Modulen verwendet, angepasst und erweitert werden. Der HiScout Questionnaire vereinfacht die Datenerhebung so enorm, dass Personen, die nur selten zur Datenerfassung beitragen, nicht in der HiScout-Bedienung geschult werden müssen.

  4. Anbindung von Drittsystemen

    Bei der Einführung der HiScout GRC Suite müssen die Schnittstellen zur Nutzung vorhandener Datenbestände nur einmal eingerichtet werden – oder alle Managementsysteme greifen direkt auf den gemeinsamen Datenbestand der HiScout Plattform zu.

  5. Schutzbedarfsfeststellungen

    Im Datenschutz wird schon bei der Erstellung des Verzeichnisses der Verarbeitungstätigkeiten mit großer Sorgfalt erfasst, welche personenbezogenen Daten von welchen Anwendungen verarbeitet werden. Bei Schutzbedarfsfeststellungen in anderen HiScout Modulen können Sie diese Informationen weiterverwenden.

  6. Maßnahmenmanagement

    In einem Managementsystem geplante oder umgesetzte Maßnahmen werden auch in den anderen HiScout-Modulen transparent dargestellt, so dass keine doppelte Verwaltung nötig ist.

  7. Risikoanalyse

    Nutzen Sie die in einem HiScout Modul erfassten Gefährdungen, Risikoeinstufungen und Risikobehandlungen für das Risikomanagement  anderer Module, zum Beispiel profitiert der HiScout Datenschutz von den detailliert gepflegten Risikoregistern der Module HiScout Grundschutz und HiScout BCM.

  8. Business Impact Analyse

    Die in der Business Impact Analyse (BIA) ermittelten maximalen Ausfallzeiten der geschäftskritischen Prozesse können im gemeinsamen Datenmodell direkt auf die zu deren Aufrechterhaltung notwendigen IT-Systeme und Anwendungen vererbt werden.

  9. Auditmanagement

    Zur Auditierung erforderliche Maßnahmen können über verschiedene GRC-Themen hinweg koordiniert und miteinander abgestimmt werden. Die engere Kommunikation sowohl der Managementsysteme selbst als auch der beteiligten Personen erhöht den interdisziplinären Reifegrad.

Infoblatt

In unserem Infoblatt finden Sie alle wichtigen Informationen über die HiScout Synergien.

Zum Infoblatt

Fachpresse

Checkliste zur Nutzung von Synergien bei der Softwarebeschaffung

Zum Fachartikel

Einführung

Möchten Sie mehr über die Einführung von HiScout in Ihrer Organisation wissen?

Kontaktformular
Auf der HiScout Webseite werden keine zustimmungspflichtigen Cookies verwendet. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung sonstiger Cookies zu. Die Auswertung der Webseitenbesuche erfolgt anonymisiert und datenschutzkonform mit dem Webanalysetool Matomo. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.