Löschkonzept, Auskunftsanfragen und Auf‍tragsverarbeitungsverhältnisse automatisch erstellen

Pressemitteilung vom 23.02.2021

Am 23.02.2021 hat HiScout die Version 3.1.2 mit vielen Neuerungen im Modul Datenschutz herausgebracht. Alle Anforderungen des Datenschutzes können komfortabel in einer einzigen Softwareanwendung DSGVO-konform verwaltet werden. Das Update enthält unter anderem neue Funktionen zur Einhaltung der rechtlichen Anforderungen an Löschkonzepte, Auskunftsanfragen und Auftragsverarbeitungsverhältnisse.

Die Schwerpunkte des neuen Datenschutz-Releases wurden in enger Zusammenarbeit mit Anwendern und Experten der Stakeholdergruppe Datenschutz konzipiert. Daniel Linder, Produktverantwortlicher bei HiScout mit langjähriger Erfahrung als Datenschutzbeauftragter: “Die Praxistauglichkeit einer Datenschutzsoftware zeigt sich im Ernstfall. Es reicht nicht, wenn alle datenschutzrelevanten Daten an irgendeiner Stelle im System gespeichert sind. Entscheidend ist, dass diese Daten in einem Ernstfall, wie einer Auskunftsanfrage im Rahmen der Betroffenenrechte, auf Knopfdruck vollumfänglich zusammengestellt und ausgegeben werden können.“

In der neuen HiScout-Version werden die personenbezogenen Daten der Betroffenen über alle Standorte, Anwendungen und Prozesse hinweg in einem Bericht zusammengeführt. Lösch- und Aufbewahrungsfristen können bereits bei der Erstellung des Verarbeitungsverzeichnisses hinterlegt werden. Auf dieser Grundlage wird das Löschkonzept automatisch erstellt. Es gibt eine neue Verwaltung für Auftragsverarbeitungsverhältnisse und Verarbeitungen mit gemeinsamer Verantwortung. Mit der neuen Funktionalität können Anwender alle notwendigen Dokumente erstellen und revisionssicher aufbewahren.

Der HiScout Datenschutz ist ein Modul der HiScout GRC Software für IT-Governance, Risk & Compliance. Im integrierten Managementsystem hinterlegte Organisationsstammdaten, Schutzbedarfsfeststellungen, Risikoanalysen und Schutzmaßnahmen können für Grundschutz, Datenschutz und Notfallmanagement gemeinsam gepflegt und verwendet werden.

 

HiScout GmbH
Die HiScout GmbH mit Hauptsitz in Berlin ist ein Softwareunternehmen mit etwa 50 Mitarbeitern und wurde als 100%ige Tochter der HiSolutions AG am 19.03.2009 gegründet. Die HiScout GRC Suite besteht u.a. aus den Modulen HiScout Grundschutz, HiScout Datenschutz, HiScout ISM und HiScout BCM und ist bei zahlreichen Bundes- und Landesbehörden sowie Unternehmen der Privatwirtschaft im Einsatz.

Kontakt
Nicole Mittendorf
Telefon: +49 (30) 33 00 888-0
E-Mail: marketing@hiscout.com

HiScout GmbH
Schloßstraße 1
12163 Berlin

Telefon: +49 (30) 33 00 888-0
Fax: +49 (30) 33 00 888-99
E-Mail: info@hiscout.com

Verwandte Artikel

  • Gebäudeansicht des Bayerischen Staatsministeriums der Finanzen und für Heimat

    Freistaat Bayern erweitert GRC‑Software um Datenschutz

    16 Datenschutzbeauftragte aus Bayern haben die Funktionalität des Moduls HiScout Datenschutz auf Herz und Nieren geprüft und für gut befunden.

  • Resilienz-Workshop für HiScout-Mitarbeiter

    Resilienztraining schützt HiScout-Mitarbeiter vor persönlichen und beruflichen Belastungen der Coronakrise.

  • Gebäudeansicht der Landesoberbehörde IT Baden-Württemberg (BITBW)

    Rahmenvertrag mit Landes­verwal‍tung Ba‍den-Württemberg

    Landesoberbehörde IT Baden-Württemberg (BITBW) will HiScout GRC Software an allen Standorten der Landesverwaltung Baden-Württemberg einführen.

  • Die HiScout GmbH verwendet Matomo Tracking, um die Webseite bestmöglich an die Bedürfnisse der Besucher anpassen zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Zur Datenschutzerklärung