HiScout gibt exklusiven Preview auf die HiScout BCM Version 3.4.0

Pressemitteilung vom 15.09.2022

Beim diesjährigen BCM Summit, der vom 22. bis zum 23. September 2022 in Hamburg stattfindet, gibt Aussteller und Gold-Sponsor HiScout den Besuchern einen exklusiven Preview auf die nächste Version ihrer BCM-Software. Der GRC-Software-Anbieter aus Berlin hat diese im März dieses Jahres als erstes BCM-Tool nach BSI-Standard 200-4 in den Markt eingeführt. Die zur it-sa erscheinende Version 3.4.0 erhält wichtige neue Funktionen für Business-Continuity-Strategien und die Erstellung einer Geschäftsfortführungsplanung.

Das BCM-Tool wurde in enger Anlehnung an den aktuellen Community Draft des BSI-Standards 200-4 konzipiert und umfasst bereits die Funktionsbereiche Business Impact Analyse (BIA), Soll-Ist-Vergleich, Besondere Aufbauorganisation (BAO), BCM-Dokumentenmanagement, Risikoanalyse und Berichte für Aufsichtsbehörden. Beim BCM Summit stellt HiScout interessierten Fachbesuchern erstmals öffentlich vor, wie in der neuen Geschäftsfortführungsplanung (GFP) die Vorteile einer dokumentgestützten und einer toolbasierten Bearbeitung in einem System zusammenkommen. Die im Rahmen der Business Impact Analyse (BIA) und anderer vorgeschalteter Prozesse bereits erhobenen Grundlagendaten können in den GFP übernommen und bei Änderungen automatisch aktualisiert werden. Für die weitere Bearbeitung, z.B. die Hinterlegung von Strategien, Workarounds und Maßnahmen, steht ein komfortables Fragebogentool mit vorbereiteten Fragebögen zur Verfügung. Darüber können die fachlichen Ansprechpartner die für den GFP benötigten Informationen wie in einem normalen Textdokument neu anlegen, ändern und auch auf Textbausteine zugreifen. Auf dem BCM Summit möchten sich die HiScout-Produktverantwortlichen mit den Teilnehmern darüber austauschen, wie viel Zeiteinsparung und Arbeitserleichterung diese Arbeitsweise in der Praxis bringt.

Daniel Linder, Produktmanager BCM bei HiScout, freut sich auf das Feedback: „Im Gespräch mit Praktikern und Fachexperten werden wir einen wertvollen Einblick in die Bedürfnisse der Anwender erhalten. Durch unsere flexible Softwaretechnologie können wir neue Erkenntnisse sehr schnell in die Software einfließen lassen.“

HiScout GmbH
Die HiScout GmbH mit Hauptsitz in Berlin ist ein Softwareunternehmen mit etwa 50 Mitarbeitern und wurde als 100%ige Tochter der HiSolutions AG am 19.03.2009 gegründet. Die HiScout GRC Suite besteht u.a. aus den Modulen HiScout Grundschutz, HiScout Datenschutz, HiScout ISM und HiScout BCM und ist bei zahlreichen Bundes- und Landesbehörden sowie Unternehmen der Privatwirtschaft im Einsatz.

Kontakt
Nicole Mittendorf
Telefon: +49 (30) 33 00 888-0
E-Mail: marketing@hiscout.com

HiScout GmbH
Schloßstraße 1
12163 Berlin

Telefon: +49 (30) 33 00 888-0
Fax: +49 (30) 33 00 888-99
E-Mail: info@hiscout.com

Verwandte Artikel

  • Logo des LSI Bayern

    Informationssicherheitsbeauftragte Bayerns tagten live zum Thema ISMS

    HiScout stellt Teilanforderungen des BSI-Grund­schutzes und Synergieeffekte zwischen ISMS und Datenschutz vor.

  • GRC Komplettservice mit Software, Beratung und Schulung durch die Partner HiScout und secunet

    HiScout und secunet schließen neuen Partnervertrag

    Mit einem umfassenden Komplettservice rund um GRC-Software wird nun der gemeinsame Kundenbestand weiter ausgebaut.

  • Ein Notebookbildschirm liegt in einem Büro auf einem runden Tisch und zeigt Webinare für GRC-Software

    Kostenfreie Webinare zum Einsatz von GRC-Software

    Erfahrene Referenten zeigen erfolgsrelevante Schritte und Kosteneinsparungspotenziale beim Einsatz von GRC-Software.

  • Auf der HiScout Webseite werden keine zustimmungspflichtigen Cookies verwendet. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung sonstiger Cookies zu. Die Auswertung der Webseitenbesuche erfolgt anonymisiert und datenschutzkonform mit dem Webanalysetool Matomo. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.