HiScout stellt BCM für Notfallmanagement nach BSI-Standard 200-4 mit neuer Geschäftsfortführungsplanung vor

Pressemitteilung vom 11.10.2022

Im Rahmen der it-sa 2022, die vom 25. bis zum 27.Oktober in Nürnberg stattfindet, wird die HiScout GmbH in Halle 7A, Stand 627 ihr neues Modul HiScout BCM vorstellen. Dieses wurde für den BSI-Standard 200-4 neu entwickelt und führt die Anwender Schritt für Schritt durch die Einführung und Zertifizierung eines Notfallmanagements nach BSI-Standard oder ISO 22301. Der neueste Funktionsbereich „Geschäftsfortführungsplanung“ wird am 25.10.2022 in einem Fachvortrag in Halle 7, Forum D vorgestellt.

Der BSI-Standard 200-4 bietet eine einfache Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Einführung eines Business Continuity Managements (BCM). Mit dem BCM-Tool von HiScout können BCM-Verantwortliche die systematische Vorgehensweise des BSI-Standards toolgestützt umsetzen. Die zugrundeliegende Datenbank stellt einmal erfasste Grundlagendaten für nachfolgende Arbeitsschritte zur Verfügung – auch, wenn diese aus anderen GRC-Bereichen wie dem ISM oder Datenschutz stammen. Änderungen werden automatisch in allen betroffenen Bereichen aktualisiert und Datenredundanzen vermieden. Pünktlich zur it-sa wird das HiScout BCM um die Funktionsbereiche Business-Continuity-Strategien und Geschäftsfortführungsplanung erweitert. Die Themen Business Impact Analyse (BIA), Soll-Ist-Vergleich, Besondere Aufbauorganisation (BAO), BCM-Dokumentenmanagement, Risikoanalyse und Berichte für Aufsichtsbehörden wurden bereits am 12. April dieses Jahres veröffentlicht.

Silke Menzel, Produktmanagement BCM bei HiScout, zeigt in ihrem Vortrag „Geschäftsfortführungsplanung mit HiScout – Einstieg und Umsetzung leichtgemacht“ am Donnerstag, dem 25.10.2022 um 15:45 in Halle 7, Forum D die Vorteile der toolgestützten Arbeitsweise am Beispiel der Geschäftsfortführungsplanung. Am HiScout Messestand, Halle 7A – Stand 627, wird das Modul HiScout BCM interessierten Messebesuchern live präsentiert.

HiScout GmbH
Die HiScout GmbH mit Hauptsitz in Berlin ist ein Softwareunternehmen mit etwa 50 Mitarbeitern und wurde als 100%ige Tochter der HiSolutions AG am 19.03.2009 gegründet. Die HiScout GRC Suite besteht u.a. aus den Modulen HiScout Grundschutz, HiScout Datenschutz, HiScout ISM und HiScout BCM und ist bei zahlreichen Bundes- und Landesbehörden sowie Unternehmen der Privatwirtschaft im Einsatz.

Kontakt
Karin Paulsen
Telefon: +49 (30) 33 00 888-0
E-Mail: marketing@hiscout.com

HiScout GmbH
Schloßstraße 1
12163 Berlin

Telefon: +49 (30) 33 00 888-0
Fax: +49 (30) 33 00 888-99
E-Mail: info@hiscout.com

Verwandte Artikel

  • strategische Partnerschaft zwischen telent und HiScout speziell im Bereich kritischer Infrastrukturen (KRITIS)

    telent setzt bei ISMS-Kunden langfristig auf HiScout

    Strategische Partnerschaft mit Fokus auf Informationssicherheitsmanagement und Business Continuity besiegelt.

  • Burkhard Rose-Mende, Geschäftsführer der TÜV NORD IT Secure Communications und Frank Lüdeking, Frank Lüdeking (r.o.), verantwortlicher Geschäftsführer Partnermanagement (HiScout)
    ©
    Peter Venus / Capital Headshots Berlin

    HiScout GmbH gewinnt TÜV NORD IT Secure Communications GmbH & Co. KG als neuen Partner

    Das Unternehmen der TÜV NORD GROUP bietet umfassende Beratungskompetenz für Informationssicherheit, Business Continuity Management und Datenschutz.

  • HiScout BCM Version 3.4.0 Screenshot Geschäftsfortführungsplanung

    HiScout BCM Version 3.4.0 erscheint am 15.11.2022

    Mit der neuen Version werden die Vorteile einer dokumentgestützten und einer toolbasierten Bearbeitung in einem System zusammengeführt.

  • Auf der HiScout Webseite werden keine zustimmungspflichtigen Cookies verwendet. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung sonstiger Cookies zu. Die Auswertung der Webseitenbesuche erfolgt anonymisiert und datenschutzkonform mit dem Webanalysetool Matomo. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.