Eine gemeinsame Datenbasis für IT-Grundschutz, Datenschutz und Business Continuity Management (BCM) soll wirtschaft­­li‍‍che und qualitative Vorteile sichern

Pressemitteilung vom 28.09.2021

Ab dem 01.10.2021 gilt eine Rahmenvereinbarung zur Erweiterung der HiScout GRC Software zwischen Dataport und der HiScout GmbH. Dataport ist IT-Dienstleister der Länder Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein sowie des kommunalen IT-Verbundes Schleswig-Holstein. Der auf einer europaweiten Ausschreibung basierende Vertrag läuft bis zum 30.09.2025 und umfasst alle HiScout Module sowie Dienstleistungen und Softwarepflege. Die GRC-Komplettlösung für IT-Grundschutz, Datenschutz und Business Continuity Management (BCM) soll in den beteiligten Landesbehörden und Kommunen den Betrieb der Managementsysteme vereinfachen und Betriebskosten einsparen.

Das IT-Grundschutz-Tool von HiScout wird aktuell sowohl bei Dataport als auch in den Trägerländern zur Erstellung von Sicherheitskonzepten nach den aktuellen BSI-Standards und zur Steuerung, Dokumentation und Nachverfolgung von Aufgaben des Sicherheitsmanagements eingesetzt. Bei der Ausschreibung ging es vor allem um die weitreichende Nutzung von Synergien zwischen den Managementsystemen. Da alle Managementsysteme in einer Instanz und auf der gleichen Datenbasis betrieben werden, wird der Aufwand für mehrfache Infrastruktur und Datenhaltung sowie Datenkonsolidierung und Schnittstellen eingespart.

„Das spannende an HiScout ist, dass statt mehrerer Tools nur ein Tool anzuschaffen ist. Das ermöglicht uns einen günstigen Infrastrukturbetrieb und die üblichen Schnittstellenkonflikte zwischen verschiedenen Werkzeugen fallen weg. Darin sehe ich die Zukunft,“ sagt Jan-Oliver Maik von Dataport. Robert Reichardt, bei HiScout verantwortlich für das Partner- und Dienstleistungsmanagement, freut sich auf die neuen gemeinsamen Aufgaben: „Es ist uns ein besonderes Anliegen, unsere Kunden bei der Nutzung von Synergien zwischen den Managementsystemen zu unterstützen. Ein gut strukturierter übergreifender Prozess ist für die Anwender von großem Wert“.

HiScout GmbH
Die HiScout GmbH mit Hauptsitz in Berlin ist ein Softwareunternehmen mit etwa 50 Mitarbeitern und wurde als 100%ige Tochter der HiSolutions AG am 19.03.2009 gegründet. Die HiScout GRC Suite besteht u.a. aus den Modulen HiScout Grundschutz, HiScout Datenschutz, HiScout ISM und HiScout BCM und ist bei zahlreichen Bundes- und Landesbehörden sowie Unternehmen der Privatwirtschaft im Einsatz.

Kontakt
Nicole Mittendorf
Telefon: +49 (30) 33 00 888-0
E-Mail: marketing@hiscout.com

HiScout GmbH
Schloßstraße 1
12163 Berlin

Telefon: +49 (30) 33 00 888-0
Fax: +49 (30) 33 00 888-99
E-Mail: info@hiscout.com

Verwandte Artikel

  • Erweiterung der Ge‍schäftsführung bei der HiScout GmbH

    Frank Lüdeking ist mit Wirkung zum 01.09.2021 zum zweiten Geschäftsführer der HiScout GmbH bestellt worden und wird das Unternehmen künftig zusammen mit Michael Langhoff leiten.

  • HiScout BCM Screenshot

    HiScout mit neuer Business-Impact-Analyse (BIA) und Gap-Analyse

    Stakeholdertreffen mit Anwendern und Fachexperten zum neuen HiScout BCM nach BSI-Standard 200-4 am 01.07.2021.

  • Neue Version HiScout Datenschutz ab sofort verfügbar

    Neues Release vom 23.02.2021 mit Löschkonzept, Auskunftsanfragen und Auftragsverarbeitungs­verhältnissen auf Knopfdruck.

  • Auf der HiScout Webseite werden keine zustimmungspflichtigen Cookies verwendet. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung sonstiger Cookies zu. Die Auswertung der Webseitenbesuche erfolgt anonymisiert und datenschutzkonform mit dem Webanalysetool Matomo. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.