Anti-Stress-Workshop mit Karin Kiesele am 21. und 22. April 2021

„Der Workshop war großartig!“ – So lässt sich das Feedback der Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf den Punkt bringen

 

Bei HiScout wurde schon zu Beginn der Coronakrise allen Mitarbeitern die Arbeit im Homeoffice ermöglicht, um das Erkrankungsrisiko zu minimieren. Aber auch im Normalbetrieb spielt die Gesundheitsvorsorge eine große Rolle. Deshalb war es der verantwortlichen Personalmanagerin Jutta Glaser-Gallion wichtig, im Laufe des Jahres zusätzlichen Stressbelastungen der andauernden Home-Office-Tätigkeit entgegenzuwirken. Nach einem Resilienztraining im letzten Jahr fand in diesem April ein Anti-Stress-Workshop für interessierte Mitarbeiter statt.

Erkenntnisse selbst erarbeiten

Jeder kennt Weiterbildungsveranstaltungen, die zwar inhaltlich und fachlich sehr gut aufbereitet und strukturiert sind, bei denen es am Ende aber doch nicht gelingt, das Gelernte in den Arbeitsalltag mitzunehmen. Bei dem Anti-Stress-Workshop von Karin Kiesele war es anders. Sie arbeitet mit wenigen, aber geschickt gesetzten Impulsen, um die Teilnehmer in kleinen Gruppen persönliche Erkenntnisse zur Stressbewältigung selbst erarbeiten zu lassen. Damit legt Sie schon während des Workshops einen wichtigen Grundstein für die erfolgreiche Umsetzung – denn Lösungen, die man selbst entwickelt hat, kann man besser behalten und anwenden.

Den eigenen Einfluss auf die Situation nutzen

Im ersten Teil des Workshops ging es darum, sich bewusst zu machen, welchen Einfluss man selbst auf stressbelastete Situationen hat, um an diesen Punkten selbst ansetzen zu können. Kann man die Stressoren selbst vermeiden und wie? Wie trage ich selbst zur Verstärkung der Belastung bei und wie kann ich das vermeiden? Kann ich meine persönliche Bewertung der Situation verändern? Ist die stressbelastete Situation wirklich so bedrohlich, wie ich sie wahrnehme? Diese Fragen wurden in Zweierteams gemeinsam beantwortet und eigene Handlungsoptionen gesammelt. Ein weiterer guter Rat von Frau Kiesele: Man sollte mit den Punkten beginnen, die einem leichtfallen, weil diese schnell eine erste Entlastung bringen.

Entspannen und Erholen

Wenn an den schwierigen Situationen selbst nicht viel zu ändern ist, können regelmäßige Erholungsphasen Erleichterung verschaffen. Das fällt aber unter Stress besonders schwer. Viele Teilnehmer stellten fest, dass sie dazu neigen, zu wenig Pausen zu machen. Auf der Suche nach Lösungen sind einfache und inspirierende Ideen zusammengekommen, z.B. einen Wecker stellen, jeden Arbeitstag mit einem Spaziergang beginnen oder etwas Erfrischendes trinken oder essen.

Dauerhafte Veränderung von Einstellungen und Bewertungen

Im zweiten Teil des Workshops wurden die Lösungsansätze ganz speziell auf die einzelnen Teilnehmer zugeschnitten und als positive Affirmation formuliert. Diese persönliche Veränderungsformel kann durch regelmäßige Wiederholung in die automatischen Denkprozesse integriert werden. Das muss man 30 Tage lang durchhalten. Auch dafür gab Frau Kiesele den Teilnehmern viele praktische Tipps mit auf den Weg. Je nach persönlicher Vorliebe kann man sich die positive Affirmation regelmäßig vorsagen oder vorsingen, sie als E-Mail an sich selbst senden oder auf ein T-Shirt aufdrucken.

Das Fazit der HiScout-Mitarbeiter

 „Ich war ja schon nach dem ersten Termin begeistert, der zweite hat meine Meinung noch einmal voll bestätigt“ –  „Hat mir richtig gute Erkenntnisse gebracht!“ – „Die praktischen Übungen waren besonders wertvoll“ – „Mir hat besonders der Aspekt des Workshops gefallen, in dem ich in gemischten Gruppen mit meinen Arbeitskollegen zusammengearbeitet habe und viel über sie erfahren habe. Die Erkenntnis, dass es uns allen sehr ähnlich geht und wir da Gemeinsamkeiten haben, hilft mir persönlich auch dabei mich etwas besser zu fühlen.“ – „Sehr freundlicher und kompetenter Coach. Die Erarbeitung der Themen in kleinen Gruppen war sehr aufschlussreich für unsere Unternehmenskultur – da sehr offen und ehrlich miteinander umgegangen wurde, auch teamübergreifend!“

Wir sagen vielen herzlichen Dank an

Karin Kiesele
Worte & Taten

Verwandte Artikel

  • HiScout auf dem Bayerischen Anwenderforum

    Beim Thema IT-Einsatz im öffentlichen Sektor ist HiScout natürlich dabei. Informieren Sie sich über das spannende Vortragsprogramm!

  • Die HiScout GmbH verwendet Matomo Tracking, um die Webseite bestmöglich an die Bedürfnisse der Besucher anpassen zu können. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Zur Datenschutzerklärung